Wenn du im Ausland in einem Pferdebetrieb arbeiten willst, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Denn: Ein großer Teil der bei uns vorgestellten Programme findet auf Farms oder Ranches statt, auf denen es Pferde gibt. Also kann man all diese Programme als „Working Holidays mit Pferden“ bezeichnen. Ganz besonders trifft die Bezeichnung aber auf Reitferien zu, die du auf einem Reiterhof im Ausland machst.

Unser Rancharbeit-Programmtipp:

Programm: Ranch & Travel in Australien

Ranch-Training mit Job Garantie Der ideale Start für dein ganz besonderes Work & Travel Abenteuer in Australien: Ranch and Travel. Dieses Programm des Work and Traveller bietet dir die Möglichkeit, das Leben im australischen Outback und  den Alltag auf einer Ranch selber zu erleben. So läuft das Ranchprogramm ab: Nach dem erholsamen Arrival Weekend in Noosa, einem beliebten Strand-Ort in Down Under, geht es für 5 Tage auf eine Trainings-Ranch…

Weiterlesen...

Was erwartet mich bei Working Holidays mit Pferden?

Working Holidays mit Pferden bieten dir einen spannenden Einblick in das Leben und Arbeiten auf einem Pferdebetrieb im Ausland. Du lernst viel über die verantwortungsvolle Aufgabe einen großen (Reiter-)Hof zu führen. Die Mitarbeiter auf dem jeweiligen Hof vermitteln dir viel Wissen über die Haltung und die Pflege von Pferden. Gleichzeitig lernst du viel über den Umgang mit Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen.

Du wirst von deinen Gastgebern in den täglichen Ablauf auf dem Hof integriert und hilfst bei der Erledigung der rund um den Reiterhof anfallenden Arbeiten. Insgesamt bist du in einer völlig anderen und viel spannenderen Position als ein „normaler“ Gast.

Was bringt mir die Arbeit auf einem Pferdehof im Ausland?

Von einem Auslandsaufenthalt, bei dem du auf einem Reiterhof mit Pferden arbeitest, profitierst du in mehrfacher Hinsicht:

  • Du sammelst Auslandserfahrung.
  • Du erhältst einen Einblick in den Arbeitsalltag auf einem Pferdehof.
  • Du sammelst Erfahrung in der Arbeit mit Pferden.
  • Du findest neue Freunde und knüpfst Kontakte im Ausland.
  • Du hast eine Menge Spaß.

Wo kann ich Working Holidays mit Pferden machen?

Working Holidays mit Pferden im Sinne von Reitferien im Ausland gibt es in vielen europäischen Ländern (zum Beispiel in Irland, England, Spanien, Portugal, Schweden oder Dänemark). Solche Working Holidays mit Pferden sind aber weltweit möglich, und besonders spannende Programme findest du in Südamerika.

Viele Programme in diesem Bereich heißen nicht explizit „Working Holidays mit Pferden“, sondern einfach Farmarbeit oder Rancharbeit. Mit Pferden kannst du hier in der Regel aber genauso arbeiten.

Programm: Ranchaufenthalt in Kanada

Kanada ist das Traumziel für Naturliebhaber und Abenteurer. Neben einzigartigen Landschaft und unendlichen  Weiten hat das Land auch Metropolen wie Vancouver, Toronto oder Calgary zu bieten. Verbinde deine Leidenschaft für das Leben auf einer Ranch mit der Freude an der körperlichen Arbeit mit Tieren und entdecke Kanada aus einem authentischen Blickwinkel. So erhältst du einen eindrucksvollen Einblick in das Leben und den Arbeitsalltag auf einer Ranch in Westkanada (British Columbia).…

Weiterlesen...

Welche Arbeiten muss ich auf dem Hof erledigen?

Du hilfst bei der Erledigung aller Arbeiten rund um die Pferde, aber auch bei anderen auf dem Hof anfallenden Arbeiten. Die Pferde füttern und striegeln, den Stall ausmisten, Heu machen, im Garten arbeiten, Zäune reparieren oder auch mal in der Küche helfen – all das gehört zu deinem Aufenthalt auf dem Reiterhof.

Wie viel du direkt mit den Pferden arbeitest, ist natürlich von deinen Vorkenntnissen in der Arbeit mit Pferden abhängig.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für einen Auslandsaufenthalt auf einem Pferdehof musst du (je nach Programm) mindestens 16 oder mindestens 18 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung, die Pferdehöfe nehmen sogar sehr gern auch ältere Working Guests. Übrigens ist es auch nicht so, dass nur Mädchen/Frauen an solchen Programmen teilnehmen bzw. erwünscht sind: Viele Jungs/Männer machen Working Holidays mit Pferden!

Folgendes solltest du als Working Holiday-Teilnehmer in jedem Fall mitbringen:

  • Flexibilität
  • Arbeitseinsatz
  • Eigeninitiative
  • ein gewisser Grad an Selbständigkeit.

Du solltest dir auch bewusst machen, dass du nicht immer nur mit den Pferden arbeiten wirst, sondern auch mal in der Küche oder im Hühnerstall aushelfen musst. Schließlich bist du als Working-Guest auf dem jeweiligen Pferdehof und musst wie alle anderen deinen Beitrag leisten.

Working Holidays als Probezeit: Die einzelnen Reiterhöfe bekommen täglich viele Anfragen von Interessenten, die dort arbeiten möchten. Feste Arbeitsstellen sind aber nur wenige vorhanden, und es wird Wert darauf gelegt, mögliche Angestellte vorher intensiv kennen zu lernen. Working-Holidays mit Pferden sind somit nicht nur eine kostengünstige Urlaubsform, sondern auch eine Art Probezeit für den Job auf einem Pferdehof im Ausland.

Was kosten Working Holidays mit Pferden?

In der Regel zahlst du für die Anreise, die Unterbringung sowie die Verpflegung. Die Working Holiday-Programme in diesem Bereich sind in der Regel nicht überteuert. Als Gegenleistung für deine Arbeit erhältst du Reiteinheiten.

Grundsätzlich solltest du Working Holidays mit Pferden nicht als eine günstige Urlaubsmöglichkeit ansehen, sondern als Chance einen Blick hinter die Kulissen eines Pferdebetriebes im Ausland zu werfen und Kontakte zu Reitunternehmen zu knüpfen. Für die Betriebe ist der Aufwand für Working Guests oftmals größer als der Nutzen, schließlich musst du ja eingearbeitet werden und immer einen Ansprechpartner haben.